Das wird meine Werft

  • Hallo Udo,


    Gratuliere zu deiner Werft, ich hoffe du kannst bald den Betrieb aufnehmen.


    Ein Oszilloskop (aka KO) wird gebraucht um den zeitlichen Verlauf einer Spannung darzustellen. Das können digitale oder analoge Signale sein. Du kannst mit einem Shunt Widerstand auch Ströme messen.


    Ein Oszilloskop ist vor allem dann hilfreich, wenn du Elektronik oder hardware nahe Software (zb Arduino) entwickeln willst. Ein KO misst nicht sehr genau, hat im normalfall aber eine gute zeitliche Auflösung.


    Viel Spass!


    Gruss Mathias

  • Ein Oszilloskop ist vor allem dann hilfreich, wenn du Elektronik oder hardware nahe Software (zb Arduino) entwickeln willst. Ein KO misst nicht sehr genau, hat im normalfall aber eine gute zeitliche Auflösung.



    Hallo Mathias,


    also kann ich den zurzeit nicht für den Modellbau nutzen, ob und wann ich in den Bau von Hardware einsteige, das bleibt abzuwarten, hab zwar Programmieren gelernt, aber das ist lange her, gefühlt war das in einem anderen Leben ^^


    Ich hoffe auch das ich die werft bald in Benutzung nehmen kann, hab so einiges zum Restaurieren hier, aber die Krankheit lässt im Moment sehr wenig zu

  • Da hast du dich ja mit der Werkstatt verbessert.

    Bin ja einmal gespannt wie der Ausbau aussieht wenn der fertig ist.

    Auf jeden Fall hast du so viel Platz davon träumt so mancher hier.

    Dein Scope behalte einmal das kann man immer gebrauchen, wenn man damit umgehen kann.

    Bei den Nadelfeilen muss ich einmal nachsehen was ich so an doppelten habe dann kann ich dir etwas abgeben ich müsste auch Diamantfeilen haben.

    Im laufe der Jahren hat sich einiges angesammelt.

  • Moin Peter,


    da hast du recht, mit der neuen Werft habe ich mich um 1000% verbessert, hinter der Tür auf Bild 2 ist ein weiterer Raum von 25m² plus die ehemalige 10m² Saunadusche, das wird Lager und die Dusche werde ich entsprechend ausrüsten zum Lackieren und vor der Werft ist ein Kellerflur, da kommen dann Regale hin für die fertigen Modelle, also meckern kann man da echt nicht.

  • Hallo Udo,


    Dann wünsche ich dir schnelle Genesung und viel Kraft damit du deine Projekte in Angriff nehmen kannst.


    Ein KO ist sicher nicht das wichtigste Werkzeug eines Schiffsmodellbauers. Falls du genügend Platz hast, würde ich ihn aber behalten. Mann weiss ja nie. Mit diesem Gerät kannst du tiptop die RC oder Audio Signale untersuchen oder auch einfache serielle Schnittstellen debuggen. Du kannsr den Spannungsrippel der Stromversorgung messen oder mit Hilfe eines Shunts oder Hall Stromwandlers auch Ströme weit über 20A. Halt nicht sehr genau aber dafür in 2D!😎


    Gruss Mathias

  • Ein KO ist sicher nicht das wichtigste Werkzeug eines Schiffsmodellbauers. Falls du genügend Platz hast, würde ich ihn aber behalten. Mann weiss ja nie.

    Hi Mathias,


    genau mein Reden, man weiß ja nie :pr:

    Platz hab ich genug, Keller ist 120 m² groß, davon wären dann ca. 45 m² für mich, nur die großen Geräte wie Tischkreissäge kommen in die Doppelgarage, der Rest in den Keller.

  • Hallo Udo.


    Meine Meinung ist als Ergänzung zu meinen Vorrednern zu verstehen, denen ich ausdrücklich nicht widerspreche.


    In der Tat, das Oszilloskop muß nicht sehr alt sein. Es sind zwar zwei Kanäle vorhanden, aber die Gebrauchsfähigkeit ist mit 20 MHz Horizontalablenkung im Hf-Bereich sehr begrenzt. Ob es noch betriebsbereit ist darf bezweifelt werden, da Drehschalter vorhanden sind. In der unteren Preisklasse hatten diese Schalter nicht gehärtete (ungeschützte) Silberkontakte, die sehr schnell oxydierten und damit defekt wurden.


    Wenn Du ohnehin nicht bestimmt weißt wozu Du es einsetzen könntest ist es gegebenenfalls für Dich nutzlos. Falls so, vergleiche es im Netz und biete es dann an.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!