Ein Außenbordmotor entsteht

  • Da hast du recht nur gibt es keine die so klein ist und wir machen ja Modellbau .

    Ich kann auch eine Drehen und fräsen nur das dauert viel länger als das Drucken.

    Auch den Motor kann man in Metall bauen nur sieh dir einmal den Aufwand an , mein Kollege ist schon zwei Jahre da dran einen aus den Vollen zu bauen.

    Mir macht halt die Entwicklung spaß, einige Erfindungen habe ich auch schon gemacht wie z.b. Einen Motor der mit allem läuft was man verbrennen kann und mit Luft.

    Diese Erfindung werde ich niemals in der Öffentlichkeit oder Firmen anbieten die nehme ich mit in die Kiste.

    Und der läuft ist super sparsam und hat jede menge Kraft.

    Ich habe mit Erfindungen schon jede menge schlechte Erfahrungen gesammelt auch einige wurden geklaut von sehr großen Firmen..

    So ist halt das Leben.

    Aber hier machen wir ja Modellbau und ich stelle einige meiner Teile ja kostenlos zur verfügung.siehe Filebase.

    Gruß Peter


    In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
    Schaffer Schnellboot Klasse 143 im bau

  • Also wenn ich pupse, kann ich Brötchen holen? Bitte nicht falsch verstehen, ich mein das ernst!


    Die Nummer mit Entwicklungen kenne ich von einem Ex-Kollegen. Der hat das genauso erlebt.

    Am Ende wurde "seine Idee/Entwicklung" in Baumärkten verramscht.

  • Leider ist das so, mir ist das bei zwei Firmen so ergangen alles entwickelt dann zur Prüfung mit allen Unterlagen eingeschickt und mein Produkt auf der Hannover Messe wieder gesehen.

    Seit dem gebe ich keine Unterlagen mehr aus der hand nur gegen Bares .

    Was Ärgerlich daran ist das man jede Menge Geld und Zeit verloren hat, ganz davon abgesehen das der Haussegen dann Monate schief hing.

    Gruß Peter


    In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
    Schaffer Schnellboot Klasse 143 im bau

  • Vor allem die Entwicklungskosten im Vorfeld! Die zahlen sie nicht bzw. wollen sie umgehen!


    Beispiel: Eine sinnvolle Entwicklung für Leute mit "Rücken", total easy mit vorhandenem Zubehör aus dem Fahrrad/Mopedbereich und einer Sackkarre zu fertigen, aber es geht ja um die zündende Idee.


    Der Industrie/den Herstellern angeboten, von denen einer monatelang erstmal nix von sich hören ließ. Nur um dann ebenfalls abzusagen und kurze Zeit später gab es das Gerät in Baumärkten zu kaufen. Nicht mit den Feinheiten in den Details, sondern viel billiger produziert. Aber geklaut.


    Lass uns mit dem Außenborder weitermachen, sonst regen wir uns unnötig auf.

    Eine meiner "Ideen" ist mittlerweile auch käuflich zu erwerben. Egal, Vergangenheit.

  • Genau so war das bei mir auch .

    Als ich die Erste Wegfahrsperre entwickelt hatte wo die Daten im Schlüssen gespeichert wurden wurde die EMV Prüfung eingeführt also 20000 DM in den Sand gesetzt .

    Meine war serienreif und hatte diese diversen Automobielherstellern angeboten.

    Ein Patent hat 50000 DM gekosten woher nehmen .

    Und dann sabbelt mir eine Richter vor ...."Sie sind ein genialer Erfinder aber Erfinder sind Deletanten" Ich wollte den schon von seinem Schemel holen man musste mich schon festhalten.

    Man wird um sein Gedankengut vorsätzlich betrogen und dann so ein Richter und das beim OLG.

    Na dann weiter zum Außenbord Motor.

    Ich habe die neuen Kupplungen gedruckt und eingebaut alles passt wie geplant Jetzt noch ein Testlauf im trockenen.

    An der Haube muss ich noch ein Loch für die Kabel reinzaubern aber erst nach den Tests.

    Der wassertest kommt erst wenn der richtige Prop da ist.

    Gruß Peter


    In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
    Schaffer Schnellboot Klasse 143 im bau

  • Ich habe das Disign vom Motorblock noch einmal geändert, etwas abgerundeter damit lässt der sich sauberer drucken.

    Mercury F400.JPGAuch hinten ist der etwas länger geworden somit können sich die Einpressmuttern besser einsetzten und es kann nichts platzen

    Das ist jetzt die Version V7 und wohl auch die letzte.

    Es passten ja schon alle Komponente nur der Disigner in mir sagt etwas anderes.

    Die Motorplatte habe ich um 0,5 mm verlängert damit man keine U-Scheibe einsetzen muss.

    Gruß Peter


    In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
    Schaffer Schnellboot Klasse 143 im bau

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!