Posts by Marweyding

    Auch wenn der Thread heißt "zum X-ten Male Felix" könnt ihr sagen was ihr wollt, ich finde die Felix immer noch chic und ich denke Dirk's Modell wird auch wieder ein schönes Modell werden. Ich finde einfach die Linienführung bei den Barkassen schon. Auch ich liebäugel damit eine solche zu bauen. Allerdings habe ich den Kopf so voller Ideen und Vorhaben, dass ich mich mit dem Bau einer Barkasse erst in ein paar Jahren befassen kann. Dir Dirk weiterhin gutes Gelingen und mach weiter so, es wird ein tolles Modell werden.


    LG Martin

    Kleini ja, ich würde auch alles herunter schleifen und komplett neu anfangen. Wichtig finde ich immer, dass du mit den verwendeten Materialien (Spachtel, Grundierungv, Lack und ggf. Klarlack) im System bleibst. Ich verwende immer alle Komponenten von selben Hersteller. Da gibt es in der Regel keine Komplikationen mit sich lösenden Lackschichten.

    Viel Erfolg beim zweiten Versuch.


    AxelF Sehr saubere Arbeit, deine Lackierung. Darüber hinaus hast Du das alles klar und verständlich dargestellt. Danke


    LG


    Martin

    Hallo zusammen, gerade kam ein Modellbaukollege der hier im Forum still mitgelesen hat zu mir undhat mir die Ausgabe Nr 12/2004 gebracht. Ich habe den Artikel in dem sich der Autor auf seinen Modellbauplan bezieht jetzt hier vor mir liegen. Wenn also irgend einer von euch Interesse an diesem Bericht hat, so werde ich ihn einscannen (mache ich sowieso) und dann per Mail versenden.


    Danke noch mals an Euch für euer Mühen.


    Kapitain BLaubaer : Es wäre schön, wenn ich deine Fotos dennoch bekommen könnte.


    LG


    Martin

    Hallo,


    ich weiß nicht, ob es nur bei mir der Fall ist. Aber beim Aufrufen der Benutzer-Karte werden wohl die Standorte der einzelne Nutzer geladen, nicht aber die Karte, die anzeigt, wo man sich gerade befindet. Ich habe es mit zwei unterschiedlichen Browsern versucht.

    Muss ich eventuell in den Browser-Einstellungen etwas verändern?


    Danke für euer Mühen und vielen dank für die Arbeit hier am und im Forum.


    LG


    Martin

    Hallo Gerald, welche Sonderfunktionen planst denn in das Schiff einzubauen? Gibt es so etwas wie einen Sonderfunktionssatz für die Berlin?


    Danke im Voraus für dein Mühen.


    LG


    Martin

    So, ich habe mich jetzt Mal wieder an die Arbeit gemacht und die Einbauten aus dem Rumpf herausgetrennt und die Durchführungen des Stevenrohres, des Ansaugnippels für Löschwasser und des Ruderkokers mit Stabilit Express nachgearbeitet.


    Auch der Mast ist gefertigt und in seine Halterung auf dem Fahrstand eingepaßt.


    Ich werde mich jetzt um die entsprechende Beleuchtung des Mastes kümmern sowie die Entfernung des alten Anstriches an Rumpf, Deck und Aufbauten. Das von Odin angesprochen Speigatt sowie die in den Rumpf gebohrten Bullaugen-Löcher werde ich mit 2K-Glasfaserspachtel verschließen. Danach wird der Rumpf verschliffen und grundiert. Das Innere des Rumpfes wird danach lackiert und der Einbau des Decks kann beginnen...…


    Wie ich schon habe anklingen lassen, werde ich das achtere Deck abnehmbar gestalten dazu werde ich zwei Alu-U-Profile mit Epoxy in den Rumpf einkleben auf diesen soll dann das Deck aufliegen und mit Ausrüstungsgegenständen verschraubt werden. Das vordere Deck wird, da sich dort der große Aufbau befindet unter dem der Zugriff ins Innere gewährleistet ist, fest verklebt.
    und verspachtelt.


    Da ich das achtere Deck ja abnehmbar gestalten möchte, werde ich es vor dem Verspachteln der Fuge zwischen Rumpf und Deck, mit Trennwachs behandeln. So haftet der 2K-Spachtel zwar am Rumpf und der Decksauflage, nicht aber am Deck und die sichtbare Fuge reduziert sich auf eine Minimum.


    Soviel heute dazu von mir, wie ihr seht, gibt es genug zu tun.
    Wünsche euch allen einen guten Rutsch und alles Gute für das Kommende Jahr.

    Hallo Zusammen,


    vielen Dank für die Rückmeldungen....


    Was die Materialwahl sowie die Dimensionierung der Aufbauten angeht,werde ich alles so belassen. Zum einen finde ich die Größenverhältnisse gar nicht so schlecht und zum anderen ist mein Junior damit zufrieden. Und da ich das Projekt gerne zum Frühjahr abgeschlossen haben möchte, spielt der Faktor Zeit auch eine Rolle.


    Warum das Speigatt gerade am dieser Stelle und auch genauso dimensioniert ist, habe ich mich auch schon gefragt. Das muss ich mir in den Plänen noch einmal ansehen. zur Not kommt dort 2K-Autospachtel zum Einsatz....


    Das mit den Schläuchen für die Löschwasserversorgung habe ich mir auch schon gedacht. Aber irgendwie habe ich mir dort keine Sorgen gemacht, da es sich um irgendwelche Schläuche aus dem Automobil-Bereich handelt. Das mit "Reserve" für die Drehfunktion ist ein guter Hinweis.


    Die Decksöffnung war in der Art vorgesehen,als dass der Aufbau abnehmbar gestaltet worden ist und das achtere Deck geschraubt war....ich überlege, ob ich die Schraub-Variante beibehalte, aber die Schrauben unsichtbar in irgendwelche Decksaufbauten wie z.B. Lüfter oder Poller verstecken soll...


    Soviel heute von mir. Ich danke nochmals für die Anmerkungen und werde, meinen nächsten Baufortschritt und meine Ideen hier dokumentieren.

    Hallo,


    ich habe mich heut mal daran gemacht, den Schlepper zu fotografieren.


    Hier könnt ihr mein aktuelles Projekt sehen.
    Auf dem Bild ist eindeutig noch der alte Farbauftrag zu erkennen.
    IMG_20191201_155123.jpg


    Hier ist auch deutlich zu erkennen, an welcher Stelle die Wasserspritze (Löschmonitor) angebrachgt werden sollte, Ebenso sind die Löcher zu erkennen, in die die Reling gesteckt werden soll.



    Auf den nächsten Bildern sind die Einbauten im Rumpf schon ganz gut zu erkennen.IMG_20191201_154423.jpg


    IMG_20191201_154415.jpg


    Hier ist ein Foto des Mastes, de mir nicht gefiel. daher habe ich jetzt einen neuen Mast gebaut, der noch nicht ganz fertig ist. sobald ich ihn fertig habe, wird er hier von mir gezeigt.


    IMG_20191201_154934.jpg



    Soviel heute von mir. Und ich denke, das es den meisten klar sein wird, warum ich mich an die Restaurierung des Neubaus gemacht habe und nicht einfach fertig gestellt habe.

    Wenn Du den Fahrstand schon ausbaust, würde ich den auch beleuchten...
    Wenn Du dort nicht mehr bohren o.ä. möchtest oder kannst, vielleicht geht da was mit SMD LED's und Lackdraht.....


    Woraus hast Du die Scheibenwischer gefertigt?

    Ja Rene, da hast Du Recht, aber ich meinte eigentlich, ob er LED's gewählt hat die für z.B. 6 oder 12 V sind. Dann braucht man meines Wissens keinen Vorwiderstand.....
    Die nächste Frage hätte darauf gezielt, wo Jens den eventuellen Vorwiderstand eingebaut hat direkt an der LED oder in der Verkabelung zum entsprechenden Schalter.

    Hallo,


    nachdem ich hier nun eine Weile mitgelesen habe und auch den einen oder anderen guten Tipp bekomme habe, habe ich mich dazu entschlossen, einem Baubericht zu meinem jetzigen Projekt zu schreiben.


    Als erstes möchte ich mein Projekt vorstellen.


    Mein verstorbener Vater hat im Jahr seines Todes meinem Sohn, damals 5 Jahre alt, ein Modellboot versprochen und dieses auch begonnen zu bauen. Dazu hat er von einem Vereinskollegen einen Schlepper-Rumpf bekommen. Dazu gab es noch einen Bauplan und schon ist er gestartet.
    Da mein Vater Schreiner war, hat er die Aufbauten sowie das Deck aus Sperrholz gebaut. Der Motorträger ist auf ein eingeharztes Holzbrettchen geschraubt, das Stevenrohr und der Ruderkoker sind ebenfalls schon eingebaut. Mein Sohn wünschte sich damals ein Schiff, welches Wasser spritzen kann. Dazu hat Mein Vater eine Zahnradpumpe eingebaut.
    Einen Mast hat mein Vater aus Aluminium-Rohr zusammengeklebt.
    Die Lackierung der Aufbauten erfolgte mit dem Pinsel.


    Nun, vier Jahre später, mein Sohn hat sich wieder an das Modellschiff erinnert und an mein Versprechen, dieses mit ihm fertig zu stellen.


    Die Lackierung gefällt ihm nicht. Zum einen ist es die Farbwahl, zum anderen der Farbauftrag, an dem er sich stört. Nun schleift er die alte Lackierung herunter...…..


    Mir gefiel der geklebte Mast nicht, so dass ich mich daran gemacht habe, einen neuen Mast zu bauen. Dieses Mal aus Messing-Rohr und Messing-Profilen. Das hat den charmanten Vorteil, dass das Material leitend ist.


    Der Ruderkoker als auch der Ansaugstutzen für das Löschwasser sind mit Epoxdharz eingebaut worden. Ich glaube, ich werde beides austrennen und mit Stabilit-Express neu verkleben.


    Die Rumpfschale mit den Halterungen für Pumpe, Motor und Servo wird eine komplette Lackierung in weiß erhalten, damit es etwas ordentlicher aussieht. Danach werde ich das Deck befestigen (Schrauben) und anschließend die Schraubenlöcher sowie die Fugen zwischen Schanzkleid und Deck ordentlich verspachteln. Dann Erfolgt die Grundierung und der Farbauftrag des Rumpfes. der Wunsch meines Sohnes ist aktuell:


    Überwasserschif und Schanzkleid - schwarz
    Unterwasserschiff - rostrot
    Wasserpass - weiß
    Decks - grün
    Aufbauten - weiß
    Mast - gelb
    Winden - grau


    Ich werde mich daran machen, den Zustand des Projektes hier per Bild zu dokumentieren, komme aber aus unterschiedlichen Gründen in dieser Woche nicht dazu...


    Ich bitte da um etwas Geduld.


    über die Elektronik bin ich mir noch nicht ganz schlüssig.


    Da ich sicherlich mit der ein oder anderen Frage um die Ecke kommen werde, freue ich mich über Eure Kommentare und Tipps.

    Hallo Jens,
    sehen Klasse aus, die Leuchten. Hast Du LED genommen, an denen du noch einen Widerstand bauen musst oder schon mit der richtigen Spannung?


    Ich überlege auch gerade die Machbarkeit einer Eigenbau-Lösung. Es heißt ja auch Modellbau und nicht Modellbauteile zusammenkaufen. Werde mich die Tage Mal dran setzen und an einem Probestück üben.